Domus

Wir
Unsere Projekte
Calendarium

Geschichte
Chronik
Hintergrund
Biographien
Herrscherlisten
Alltag
Kunst
Wissenschaft

Links
Literatur
Downloads
Gästebuch
Kontakt

Sitemap
Suchen
 

    

 

TURBA DELIRANTIUM

 

 

Kurzbiographie des
Petrus de Ebulo

  
Petrus de Ebulo (* in Eboli, † vor 1220) war ein Autor, Kleriker und Arzt.

Petrus de Ebulo war der Verfasser des Liber ad honorem Augusti sive de rebus Siculis (Buch zu Ehren des Kaisers oder über die Begebenheiten Siziliens), einer Kaiser Heinrich VI. gewidmeten Chronik. Dieses Werk ist neben dem Teppich von Bayeux das einzige erhaltene mittelalterliche Bildfolge, die ein zeitgenössiches Ereignis abbildet. Dieses Buch war nach Aussagen des Autors sein Erstlingswerk.

Als Lohn für das Liber ad honorem Augusti erhielt Petrus eine Mühle in Eboli als Lehen, was in einer Urkunde Kaiser Friedrichs II. bestätigt ist.

Sein zweites Werk Mira Federici gesta (Über die Bewundernswerten Taten Friedrich Barbarossas)  ist nicht erhalten geblieben.

Insbesondere das zweite erhaltene Werk, De balneis Puteolanis, zeigt, daß Petrus de Eboli profunde Kenntnisse der hochmittelalterlichen Medizin besaß. Dieses Werk beschreibt die Bäder von Pozzuoli und deren Heilwirkungen.

Die Indentifikation Petrus de Ebulo als Kleriker ergibt sich aus der Selbstdarstllung im Liber ad honorem Augusti.

Werke

  • Liber ad honorem Augusti sive de rebus Siculis
  • Mira Federici gesta (verloren)
  • De balneis Puteolanis

Literatur

  • Theo Lölzer und Marlis Sträli: Petrus de Ebulo - Liber ad honorem Augusti sive de rebus Siculis, Jan Thorbecke Verlag, 1994 ISBN 3799542450

Autor: Gunter Krebs

 

 

Listinus Toplisten Ego Gunter Krebs indignus programator scripsi hunc situm TelaeTotiusTerrae anno domini 2003 Turba Delirantium
© by Turba Delirantium und Gunter Krebs (2003), alle Rechte vorbehalten  Jegliche Veränderungen, Kürzungen, Nachdrucke (auch auszugsweise) bedürfen der Genehmigung der Verfasser.

Impressum & Disclaimer