Domus

Wir
Unsere Projekte
Calendarium

Geschichte

Alltag
Kunst
Scriptorium
Bibliotheca
Malerei
Musik & Tanz
Architektur
Wissenschaft

Links
Literatur
Downloads
Gstebuch
Kontakt

Sitemap
Suchen
 

    

 

TURBA DELIRANTIUM

 

 

Gottfried von Neifen:
Saelic, saelic si diu wunne

Saelic, saelic s diu wunne
 
Selig, selig sei die Freude
 
Refl. Saelic, saelic s diu wunne,
saelic s des wunnebernden meien zt,
saelic s der vogel singen,
saelic s diu ouwe, saelic s der walt!
Selig, selig sei die Freude,
selig sei die freudenbringende Maienzeit,
selig sei das singen der Vgel,
selig sei die Wiese, selig sei der Wald!
 
1 Man siht bluomen manicvalt
durch daz grene gras f dringen,
mr dann ich erdenken kunne.
tanzen springen suln die jungen widerstrt.
 
Man sieht vielerlei Blumen aus dem
grnen Gras hervorsprieen,
mehr als ich mir ausdenken kann.
Tanzen und springen sollen die Jungen im Wettstreit.
 
Refl. Saelic, saelic s diu wunne,
saelic s des wunnebernden meien zt,
saelic s der vogel singen,
saelic s diu ouwe, saelic s der walt!
 
Selig, selig sei die Freude,
selig sei die freudenbringende Maienzeit,
selig sei das singen der Vgel,
selig sei die Wiese, selig sei der Wald!
 
2 Wol dir, wol dir, wbes gete!
wol dir, daz du saelic iemer mezest sn!
wol dir, d kanst trren swachen,
sw diu Minne ein sendez herze ht verwunt.
dn vil rsevarwer munt,
s der lieplch wolde lachen,
sam der rse in touwen blete
fride machen kan dn spilnder ougen schn.
 
Wohl Dir, wohl dir, Schnheit einer Frau!
Wohl dir, du sollst fr immer selig sein!
Wohl dir, du kannst den Schmerz beenden,
wenn irgendwo die Minne ein sehnsuchtsvolles Herz verwunden hat.
Dein rosenfarbener Mund,
wenn der liebevoll lcheln wrde,
so wie die Rose im Tau aufblht:
Die gleiche Freude kann der Glanz deiner leuchtenden Augen bereiten.
 
Refl. Saelic, saelic s diu wunne,
saelic s des wunnebernden meien zt,
saelic s der vogel singen,
saelic s diu ouwe, saelic s der walt!
 
Selig, selig sei die Freude,
selig sei die freudenbringende Maienzeit,
selig sei das singen der Vgel,
selig sei die Wiese, selig sei der Wald!
 
3 Frouwe frouwe, saelic frouwe,
herzen trt, ir st mir liep fr elliu wp:
des ich selten hn genozzen:
d von ich niht mre frbaz singen wil.
ez dht iuch vil gar ein spil.
iuch ht dicke mn verdrozzen:
des ich mich vil trric schouwe.
von beslozzen ist mir fride und iuwer lp.
  
Herrin, Herrin, selige Herrin,
Herzliebste, ihr seid mir lieb von allen Frauen:
Davon habe ich wenig Nutzen gehabt:
Deshalb will ich davon nicht mehr singen.
Euch kommt das wie ein Spiel vor.
Ihr seid meiner sehr berdrssig,
deshalb finde ich mich in Schmerz wieder.
Weggeschlossen ist mir die Freude und euer Anblick.
 
Refl. Saelic, saelic s diu wunne,
saelic s des wunnebernden meien zt,
saelic s der vogel singen,
saelic s diu ouwe, saelic s der walt!
 
Selig, selig sei die Freude,
selig sei die freudenbringende Maienzeit,
selig sei das singen der Vgel,
selig sei die Wiese, selig sei der Wald!
 
Wfen, wfen ber die Minne!
wfen wil ich ber si schren iemer m.
ich was ir d her gebunden:
n lt sie mich trreclche von ir gn.
sie ht bel an mir getn.
sie muoz einem andern wunden
herze muot und al die sinne.
wol befunden hn ich daz si tuot s w
Wehe, wehe ber die Minne!
Wehe will ich immer wieder ber sie rufen.
Bisher war ich von ihr gefesselt,
jetzt lt sie mich auf schmerzvolle Weise frei.
Sie hat schlecht an mir gehandelt.
Sie soll jemandem anderen
Herz, Gefhl und Verstand verwunden.
Ich habe genau erkannt, da sie so sehr weh tut.

 

Listinus Toplisten Ego Gunter Krebs indignus programator scripsi hunc situm TelaeTotiusTerrae anno domini 2003 Turba Delirantium
by Turba Delirantium und Gunter Krebs (2003), alle Rechte vorbehalten  Jegliche Vernderungen, Krzungen, Nachdrucke (auch auszugsweise) bedrfen der Genehmigung der Verfasser.

Impressum & Disclaimer